Alle Aufgaben auf einmal lösen![TEASER]„Ich kenne zwar nicht die Aufgabe, aber ich leiste das Doppelte“! Ein Kalauer, zugegeben, auf Witzblättern erfüllt er seine Wirkung, weil in ihm etwas steckt, was wir alle erleben. Es ist die Alltags-Hektik, die uns immer wieder einfängt, sowohl im Beruf als auch privat: Stress. Alles Bio oder was?[TEASER]Farbstoffe, Geschmacksverstärker, Aromen, Konservierungsstoffe... Insgesamt 312 Zusatzstoffe sind in der EU für die Herstellung konventioneller Lebensmittel zugelassen. Für Bio-Lebensmittel sind es nur ca. 50, die deutschen Bio-Anbauverbände erlauben noch deutlich weniger. Die Nachfrage nach Bio-Lebensmittel ist so hoch wie nie zuvor, nachdem die „Geiz ist geil“-Mentalität seit Gammelfleischskandalen zum abschreckenden Beispiel geworden ist. Da wundert es nicht, wenn viele auf den Bio-Zug aufspringen wollen. Nur, wo fährt dieser hin? Yi Lù Píng an! - Gute Reise![TEASER]Sicherlich gibt es im interkulturellen Austausch vieles zu beachten. Wie aber verhält man sich richtig, wenn man mit einem chinesischen Unternehmer ins Geschäft kommen möchte? Neuromarketing – gibt es demnächst  gehirngerechtes Marketing?[TEASER]Das Konsumentenverhalten zu verstehen, Bedürfnisse und Wünsche zu erkennen, ist eines der Ziele traditionellen Marketing-Researches. Psychografische und soziodemografische Daten in der Marktforschung segmentieren den Zielmarkt oft nur unzureichend. Neue Methoden der apparativen Gehirnforschung sollen nun noch besser Verhaltensmuster und Entscheidungsprozesse verdeutlichen. Das Neuromarketing befindet sich aber noch im Anfangsstadium und ist ein ganz junger Bereich der Marktforschung. Konflikte im Team?[TEASER]Je früher Disharmonien erkannt werden, desto einfacher sind sie zu lösen. Was bedeutet eigentlich...?[TEASER]Ab dieser Ausgabe starten wir eine Serie unsere Sprache betreffend. Wir sind in dieser Rubrik Wörtern auf der Spur, erklären ihre Herkunft und tragen so dazu bei, dass der Sinn oder die Symbolik noch besser verstanden wird. In der Werbekommunikation ist es wichtig, jede Wortbedeutung nuanciert zu kennen, um sie geschickt einsetzen zu können. Da ist manchmal auch die Geschichte eines Wortes interessant. Etymologie ist ein Begriff aus der Sprachwissenschaft. Für unsere Redaktion ist er die Herausforderung, hinter die ursprüngliche Bedeutung unserer so oft benutzten Wörter zu kommen. Die ersten drei Sekunden entscheiden![TEASER]Man kennt das: Mal schnell die Post aus dem (Privat-)Briefkasten holen und nachsehen. Das erste Sortieren beginnt. Einige Briefe, ein Postwurfzettel, ein Faltprospekt vom Friseur, eine Wochenzeitung wie jeden Donnerstag! Gut, schlecht oder vielleicht!? Foodstyling.[TEASER]Haben Sie sich jemals gefragt, warum die Suppe aus der Tüte nicht einmal annähernd so aussieht wie auf der Tüte? Warum niemand auf die Idee käme, das von Ihnen zubereitete Gericht könnte auch nur im Entferntesten etwas mit dem ästhetischen Kunstwerk auf der Rezept-Illustration zu tun haben? Verzweifeln Sie nicht – in der Regel liegt das keineswegs an Ihren mangelhaften Fähigkeiten in der Küche. Wir führen Sie hinter die Kulissen der Food-Fotografie! Großartige Presseresonanz für unsere Edutainment-Software![TEASER] 
In dieser Ausgabe
Mann mit Aktenstapel auf Schreibtisch
Strategie

Alle Aufgaben auf einmal lösen!

„Ich kenne zwar nicht die Aufgabe, aber ich leiste das Doppelte“! Ein Kalauer, zugegeben, auf Witzblättern erfüllt er seine Wirkung, weil in ihm etwas steckt, was wir alle erleben. Es ist die Alltags-Hektik, die uns immer wieder einfängt, sowohl im Beruf als auch privat: Stress.
zum Artikel
Gemüse
Aktuelles

Alles Bio oder was?

Farbstoffe, Geschmacksverstärker, Aromen, Konservierungsstoffe... Insgesamt 312 Zusatzstoffe sind in der EU für die Herstellung konventioneller Lebensmittel zugelassen. Für Bio-Lebensmittel sind es nur ca. 50, die deutschen Bio-Anbauverbände erlauben noch deutlich weniger. Die Nachfrage nach Bio-Lebensmittel ist so hoch wie nie zuvor, nachdem die „Geiz ist geil“-Mentalität seit Gammelfleischskandalen zum abschreckenden Beispiel geworden ist. Da wundert es nicht, wenn viele auf den Bio-Zug aufspringen wollen. Nur, wo fährt dieser hin?
zum Artikel
Aktuelles

Web to Print und der Umsatz springt

Eine neue Software ermöglicht ungeahnte Umsatzpotenziale am POS
zum Artikel
Bratwurst mit Stäbchen
Kommunikation

Yi Lù Píng an! - Gute Reise!

Sicherlich gibt es im interkulturellen Austausch vieles zu beachten. Wie aber verhält man sich richtig, wenn man mit einem chinesischen Unternehmer ins Geschäft kommen möchte?
zum Artikel
Kopf gefüllt mit Produkte
Marketing

Neuromarketing – gibt es demnächst gehirngerechtes Marketing?

Das Konsumentenverhalten zu verstehen, Bedürfnisse und Wünsche zu erkennen, ist eines der Ziele traditionellen Marketing-Researches. Psychografische und soziodemografische Daten in der Marktforschung segmentieren den Zielmarkt oft nur unzureichend. Neue Methoden der apparativen Gehirnforschung sollen nun noch besser Verhaltensmuster und Entscheidungsprozesse verdeutlichen. Das Neuromarketing befindet sich aber noch im Anfangsstadium und ist ein ganz junger Bereich der Marktforschung.
zum Artikel
Mann und Frau
Kommunikation

Konflikte im Team?

Je früher Disharmonien erkannt werden, desto einfacher sind sie zu lösen.
zum Artikel
Landkarte
Kommunikation

Was bedeutet eigentlich...?

Ab dieser Ausgabe starten wir eine Serie unsere Sprache betreffend. Wir sind in dieser Rubrik Wörtern auf der Spur, erklären ihre Herkunft und tragen so dazu bei, dass der Sinn oder die Symbolik noch besser verstanden wird. In der Werbekommunikation ist es wichtig, jede Wortbedeutung nuanciert zu kennen, um sie geschickt einsetzen zu können. Da ist manchmal auch die Geschichte eines Wortes interessant. Etymologie ist ein Begriff aus der Sprachwissenschaft. Für unsere Redaktion ist er die Herausforderung, hinter die ursprüngliche Bedeutung unserer so oft benutzten Wörter zu kommen.
zum Artikel
Briefkästen
Marketing

Die ersten drei Sekunden entscheiden!

Man kennt das: Mal schnell die Post aus dem (Privat-)Briefkasten holen und nachsehen. Das erste Sortieren beginnt. Einige Briefe, ein Postwurfzettel, ein Faltprospekt vom Friseur, eine Wochenzeitung wie jeden Donnerstag! Gut, schlecht oder vielleicht!?
zum Artikel
Kaffeetasse mit SChaum
Design

Foodstyling.

Haben Sie sich jemals gefragt, warum die Suppe aus der Tüte nicht einmal annähernd so aussieht wie auf der Tüte? Warum niemand auf die Idee käme, das von Ihnen zubereitete Gericht könnte auch nur im Entferntesten etwas mit dem ästhetischen Kunstwerk auf der Rezept-Illustration zu tun haben? Verzweifeln Sie nicht – in der Regel liegt das keineswegs an Ihren mangelhaften Fähigkeiten in der Küche. Wir führen Sie hinter die Kulissen der Food-Fotografie!
zum Artikel