Dank Consumer Empowerment wird aus dem Frosch endlich König Kunde

Der neue Trend: Marketing für den Kunden, mit Kunden, vom Kunden

Frosch

Durch aktive Integration der Konsumenten in das operative Marketing könnten Unternehmen ihre Abverkäufe erheblich steigern. Consumer Empowerment heißt die neue Erkenntnis, in der Konsumenten im Marketing oder bei Produkten ein Mitspracherecht besitzen.

 

Grundlage des Konzepts ist der Hawthorne- Effekt. Die berühmte Hawthorne-Studie wurde 1927 in den Hawthorne-Werken der Western Electric Company, USA durchgeführt. Damals wurde ermittelt, dass Arbeitern weniger an einer Lohnsteigerung gelegen sei, als vielmehr an einer sozioemotionalen Umgestaltung der Arbeitsbedingungen, besonders des Führungsstils. Der Hawthorne-Effekt bedeutet, dass ein Mitspracherecht von Menschen zu mehr Loyalität und aktiverer Unterstützung führt.

 

Ein höheres Involvement der Kunden, vor allem der Hauptzielgruppen „Meinungsführer und treue Markenanhänger“, kann mittels einer Consumer-Empowerment-Strategie leicht erreicht werden. Vor allem das Internet bietet vielfältige Möglichkeiten, mit seinen Kunden einen Dialog aufzubauen, z.B. über Webblogs (Webseiten, die periodisch neue Einträge enthalten.)

 

Ein erster Schritt, seine Kunden mit ins Boot zu holen, fängt mit einer kleinen Abstimmung an, z.B. können Kunden über das neue Werbemotiv mitbestimmen. Seine Kunden nicht nur abstimmen zu lassen, sondern Sie selbst zu Ideen aufzufordern, wäre der nächste Schritt. Hier sind keine Grenzen gesetzt, von der Produktentwicklung, Namensgebung bis zur Kreierung ganzer Kampagnen dürfen Kunden sich einbringen.

 

Jüngstes Beispiel: die große FIFA WMKampagne „Das größte Nationalteam aller Zeiten“ forderte die Menschen zum Mitmachen auf. Jeder Teilnehmer verleiht der Kampagne sein Gesicht und verewigt sich in TV-Spots, Anzeigen oder weiteren Werbeplattformen.

 

Nicht vergessen sollte man allerdings, dem Consumer immer genügend Feedback zu geben, damit die aufgebauten Kundendialoge nicht wieder in einer kommunikativen Einbahnstraße enden.

 

 

16.07.2012
10:04
12.07.2012
22:10