Dialogmarketing im Aufwärtstrend

Die Aussichten für Direktmarketing in Deutschland sind trotz angespannter wirtschaftlicher Lage weiterhin positiv.

Direktmarketingkanäle
Quelle: Dialogmarketing Barometer 2006 Deutscher Direktmarketing Verband

Laut einer Studie „Dialogmarketing-Barometer 2006“ des Deutschen Direktmarketing Verbandes (DDV) befindet sich der direkte Kundendialog auf einem wirtschaftlich gesunden Weg. Und auch in der Studie „Direktmarketing in Deutschland 2006“ der Deutschen Post sind die Unternehmensausgaben für Dialogmarketing gestiegen. Von insgesamt 67,2 Mrd. € Werbeausgaben wurden 31,7 Mrd. € für den Dialog mit den Kunden ausgegeben. Vor allem die Unternehmen der Branchen Banken/Finanzen, Dienstleistungen, Automotive und Handel werden in den nächsten Jahren am meisten in Direktmarketing investieren.

 

Das Internet wird in beiden Studien als das beliebteste und aussichtsreichste Dialogmarketing-Medium eingestuft. Gefolgt von E-Mail-Marketing/Mobile-Marketing und dem adressierten Mailing. Diese klassische Form der Absatzwerbung ist nach wie vor Spitzenreiter, wenn es um den Umsatzanteil geht. So gaben die Unternehmen im Jahr 2005, lt. Studie der deutschen Post, 11,8 Mrd. € für adressierte Werbesendungen aus. In Onlinemarketing, auf Platz 2, wurden 5,1 Mrd. € investiert und Platz 3 belegte das Telefonmarketing mit 4,3 Mrd. €.

 

Der Trend für das Medium Mailing geht allerdings weg vom einfachen Massen-Mailing und hin zur umfangreichen Mailing-Aktion mit Samplings und Katalogen. Ebenso im Aufwind befinden sich übrigens Kundenzeitschriften, Messen und Events.

21.07.2012
13:14
12.07.2012
08:38
06.07.2012
04:08