Kommunikation

Schiff
Ausgabe 22

Mehr Unternehmer mit Pioniergeist, Mut und Verantwortung

Chefredakteur Rainer Schultz überlegt, welche Unternehmerqualitäten es braucht, damit die Wirtschaft in Schwung gerät.
zum Artikel
Ausgabe 20

„Es zieht!“ - Wie sagen wir trotzdem, was wir nicht sagen? Kommunikation im Alltag.

„Um die Ecke hat ein neuer Italiener aufgemacht“. Dass die Ehefrau ihren Mann hier eigentlich fragt, ob das Paar nicht einmal wieder Essen gehen will, entgeht dem Angesprochenen und frustriert folglich die Frau. Dieses Beispiel stammt aus dem Band Deutsch – Frau, Frau – Deutsch, mit dem der Langenscheidt-Verlag die schon sprichwörtlichen Kommunikationsunterschiede zwischen den Geschlechtern aufgegriffen hat.
zum Artikel
Frau mit Radio
Ausgabe 20

Hört, hört!

Wie sieht die Zukunft des Radios aus?
zum Artikel
Bratwurst mit Stäbchen
Ausgabe 19

Yi Lù Píng an! - Gute Reise!

Sicherlich gibt es im interkulturellen Austausch vieles zu beachten. Wie aber verhält man sich richtig, wenn man mit einem chinesischen Unternehmer ins Geschäft kommen möchte?
zum Artikel
Mann und Frau
Ausgabe 19

Konflikte im Team?

Je früher Disharmonien erkannt werden, desto einfacher sind sie zu lösen.
zum Artikel
Landkarte
Ausgabe 19

Was bedeutet eigentlich...?

Ab dieser Ausgabe starten wir eine Serie unsere Sprache betreffend. Wir sind in dieser Rubrik Wörtern auf der Spur, erklären ihre Herkunft und tragen so dazu bei, dass der Sinn oder die Symbolik noch besser verstanden wird. In der Werbekommunikation ist es wichtig, jede Wortbedeutung nuanciert zu kennen, um sie geschickt einsetzen zu können. Da ist manchmal auch die Geschichte eines Wortes interessant. Etymologie ist ein Begriff aus der Sprachwissenschaft. Für unsere Redaktion ist er die Herausforderung, hinter die ursprüngliche Bedeutung unserer so oft benutzten Wörter zu kommen.
zum Artikel
Gelbes Telefonhäuschen
Ausgabe 18

„Fasse Dich kurz?“ … Nachruf auf ein kleines, gelbes Örtchen

Viele Jahre ist es her. Irgendwo oder besser nirgendwo stand eins, wenn man es brauchte, das kleine gelbe Häuschen mit dem Posthorn drauf und mit dem schweren Telefon drin, mit einem zerfledderten Telefonbuch auf dem Tisch, bei dem immer die Seite fehlte, die man dringend für die Nummer brauchte.
zum Artikel
Ausgabe 18

Widerspruchsfrei ist doch kein Mensch, oder doch?

Menschen können im Dialog, von verschiedenen vorgefassten Meinungen ausgehend, oft zu übereinstimmenden Auffassungen gelangen, wenn sie sich mit den vorausgesetzten Tatsachen einig werden und dann bestimmte Regeln des Argumentierens und Schließens befolgen.
zum Artikel
Mediamix
Ausgabe 18

Der richtige „Mix“ macht´s

Mixen Sie einen Cocktail aus Zutaten von Kommunikation und Information und Sie haben einen Kundenzulauf, wie Sie ihn sich schon immer gewünscht haben.
zum Artikel
Mailing
Ausgabe 17

Unser Extra-Service für Sie:

Wir prüfen Ihr Mailing kostenlos und unverbindlich
zum Artikel
Frau
Ausgabe 17

Weibliche Intuition viel konsequenter nutzen

Frauen sind zu wenig in die kreativen Prozesse der Kundenansprache eingebunden
zum Artikel
Weihnachtsmann, Engel
Ausgabe 16

Christkind versus Santa Claus

Gut, dieser Titel ist nicht ganz ernst gemeint, denn das gemeinsame Ziel zur Weihnachtszeit, Jung und Alt auf der ganzen Welt glücklich zu machen, verbindet die beiden doch sehr stark.
zum Artikel
Bär mit Milch
Ausgabe 16

And the winner is der Bärenmarke-Bär

Ob Milka-Kuh, Meister Proper oder Dr. Best – Unternehmen verwenden Werbefiguren, um Produkte und Dienstleistungen zu personalisieren. Diese sollen „ihre” Marke im Gedächtnis der Kunden verankern und den Wiedererkennungswert erhöhen.
zum Artikel
Kaufhaus mit Fernseher
Ausgabe 16

Reizüberflutung in der Werbung. Wie gewinnt man Aufmerksamkeit?

Werbung wird immer beliebter und auch die Akzeptanz der Werbebotschaften in der deutschen Bevölkerung wächst, wie verschiedene Untersuchungen belegen.
zum Artikel
Direktmarketingkanäle
Ausgabe 16

Dialogmarketing im Aufwärtstrend

Die Aussichten für Direktmarketing in Deutschland sind trotz angespannter wirtschaftlicher Lage weiterhin positiv.
zum Artikel
Zitat
Ausgabe 15

Gute Pressearbeit ist nichts für "nebenbei"

Medien erwarten zu Recht professionelle Ansprechpartner - Werbetexte haben da keine Chance
zum Artikel
Ausgabe 14

>>H@tten<< Sie es gewusst?

Das @-Zeichen ist vielen noch ein "Signum-Unikum". Hier die Entstehungsgeschichte:
zum Artikel
Tablettenbox
Ausgabe 14

Deutschland wartet nach dem Fußballfieber auf neue Therapien

Der unerwartete Aufschwung der Wirtschaft ist kein Verdienst unserer neuen Regierung, getragen wird er durch die Ausfuhren. Der Export soll in diesem Jahr um 8,2 Prozent steigen, das hat kein Wirtschaftsweiser vorausgesehen. Die andere Seite: trotz Ankündigung unserer Kanzlerin fehlt der innere Ruck; Mehr Freiheit wagen, den Haushalt sanieren, das Steuersystem vereinfachen, die Sozialsysteme fundamental neu strukturieren, es wird Zeit. Die Welt boomt, das Regierungs-Duo sollte sich der ältesten Marketingregel besinnen, die es gibt, "Von nichts kommt nichts"
zum Artikel
Aktien
Ausgabe 14

Schon mit einer Aktie ist man Eigentümer

Corporate Governance - oder wie gehen die Eigentümer mit ihrem Unternehmen um. Am Beispiel des größten europäischen Autobauers gibt es hierüber viele offene Fragen.
zum Artikel
Kappe
Ausgabe 14

Aus Rittern einer Schwafelrunde

werden kreative Zukunftsgestalter. Wie geht das?
zum Artikel
Wegweiser
Ausgabe 13

Internal Branding

Ein Unternehmen steht nie allein im luftleeren Raum. Stattdessen hat es im Rahmen der Unternehmenstätigkeit Kontakt zu den unterschiedlichsten Anspruchsgruppen (neudeutsch: Stakeholdern). Da sind zum Beispiel die Kunden, die man unter anderem durch Werbung immer wieder auf sich aufmerksam macht. Oder Lieferanten, mit denen man in ständigem Kontakt steht. Oder auch die Gesellschaft, die man durch bedachte PR-Arbeit immer wieder über das Unternehmen und unterschiedliche Engagements informiert. Und zu guter Letzt gibt es da noch die Mitarbeiter, die mit ihrem Grad an Produktivität maßgeblich für den Unternehmenserfolg verantwortlich sind. Bei dieser letztbenannten Anspruchsgruppe eines Unternehmens setzt das Internal Branding an.
zum Artikel
Ausgabe 13

Beziehungen pflegen - nur wie?

Mitarbeitermagazine sind das beliebteste interne Kommunikationsinstrument.
zum Artikel
Ausgabe 13

"...eine schwere Geburt"

Familienministerin von der Leyen blickt zufrieden auf Kompromiss
zum Artikel
Puzzle
Ausgabe 12

Viele Teile machen das Ganze

Marketing - ein Prozess, der strategische Konzentration verlangt
zum Artikel
Kommunikationsmodell
Ausgabe 12

Wann werben, wann informieren?

Jede Situation verlangt ihre ganz eigene Ansprache
zum Artikel
S-Bahn
Ausgabe 11

An der Zielgruppe vorbei im >>Dreivierteltakt<<

Zielgruppendifferenziertes Marketing wird immer wichtiger
zum Artikel
Ausgabe 11

50plus - sie leisten sich was

Auf Reife setzen in Worten, Bild und Taten
zum Artikel
Brettspiel
Ausgabe 10

Wie viel Arbeit schluckt das Kapital noch?

Die tragenden Säulen der Volkswirtschaft fallen ins Ungleichgewicht
zum Artikel
Gebäude
Ausgabe 10

Ethik im Business, gibt's das noch?

Wenn ein Unternehmen nicht auf seine Umgangsformen und Einstellungen zu Mitmenschen achtet, wird es ohne den großen Erfolg bleiben. Ethik zeigt, wie man Kunden und Mitarbeiter behandelt, es ist die Kunst, sich zu behaupten, ohne andere zurück zu drängen oder ihnen gegenüber Dominanz zu zeigen. Gute Beispiele gehen auf andere Menschen über, schlechte fallen dagegen unangenehm auf.
zum Artikel
Carl Zeiss
Ausgabe 10

So erfolgreich wie menschenfreundlich

Der Unternehmer und Physiker Ernst Abbe deckelte schon vor hundert Jahren Managergehälter.
zum Artikel
Marzipanschwein
Ausgabe 9

>>Das machbare fordern, das Unlösbare verbannen<<

Was Entscheider wissen müssen, wenn sie Einfluss auf eine Kampagne nehmen
zum Artikel
Froschkuss
Ausgabe 9

Storytelling -

Geschichten für das Management
zum Artikel
Sonnenuntergang
Ausgabe 8

Bilderwelten

Bilder sind ein nicht zu unterschätzender Faktor in der Werbung
zum Artikel
Zeichnung
Ausgabe 7

Wie vermarktet man Veränderungen?

Das Reizwort »neu« hat an Attraktivität eingebüßt, wenn man bedenkt, was uns Konsumenten in den letzten Jahren als »neu« beschert wurde. Deshalb wird die Tatsache der kontinuierlichen Veränderung in unserem gesellschaftlichen Denken und Handeln nicht mehr so wie früher als »neu« empfunden.
zum Artikel
Sängerin
Ausgabe 7

Wie wichtig ist die eigene Stimme für den Erfolg?

Sympathie und Antipathie werden oft nur über die Wirkung der Stimme erzeugt
zum Artikel
schreiben
Ausgabe 7

Meetings - Selbstzweck oder wirklich nützlich?

Eine gewagte These zum Thema „Meeting“: Die Wirtschaftslage ist deshalb so schlecht, weil die Entscheider und kreativen Köpfe der Unternehmen ständig zusammensitzen und über die schlechte Wirtschaftslage sprechen. Und darüber, wie man sie überwinden kann. Nur leider ist bisher niemand zu einem Ergebnis gekommen.
zum Artikel
Hühner
Ausgabe 6

Kommunikation ist alles!

Nur Ergebnisse klären, ob sie verstanden wird
zum Artikel
Gewürze
Ausgabe 6

Strategien gesucht

Werbung ist, trotz der allgemein ausgeschriebenen Krise, nach wie vor der drittgrößte Kostenposten in deutschen Unternehmen. Doch in vielen Fällen decken sich die Ausgaben für die Werbemaßnahmen in keiner Weise mit dem erwarteten Erfolg.
zum Artikel
Thomas Röbke
Ausgabe 6

>>Türen öffnen<<

Begegnung mit einem ungewöhnlichen Qulifizierungsprogamm von Dr. Röbke
zum Artikel
Cartoon
Ausgabe 5

Nicht erwünscht?

Was dürfen Call-Center?
zum Artikel
Fässer
Ausgabe 4

"Was muss ich wissen, was nicht?"

Die Explosion des Informationsangebots ist für die Gesellschaft eine Frage der Differenzierung von wesentlichen Nutzen oder unwesentlichen Schrott
zum Artikel
Blumen
Ausgabe 3

Konjunkturentwicklung

Ursachen - Erkenntnisse - Strategien
zum Artikel
Bild
Ausgabe 2

Das Geheimnis des Erfolges

Die hohe Kunst des Motivierens
zum Artikel