Marketing

Markennamen
Ausgabe 23

Das Kind beim Namen nennen.

Warenbezeichnungen entstehen heute selten als Geistesblitz, denn die Ansprüche an Produktnamen sind groß.
zum Artikel
BIC Streetmarketing
Ausgabe 23

Street Marketing: wenn Parkbänke Botschaften verkünden

An Werbung auf Plakatwänden und im Fernsehen sind wir längst gewöhnt. Street Marketing-Kampagnen entfremden den Alltag – und bleiben so beim Adressaten hängen.
zum Artikel
Schnittlauchbrot
Ausgabe 22

„Sage mir Deinen Namen“ … – und ich streiche ihn auf's Brot!

Menschen reagieren bei Drucksachen mit besonderer Aufmerksamkeit auf den eigenen Namen. Mit der Bildpersonalisierung im Digitaldruck eröffnen sich neue Möglichkeiten.
zum Artikel
Fotoautomat
Ausgabe 22

„…und täglich wirbt dasselbe Gesicht"

Durch die Digitalisierung hat sich der Markt für Stockfotografie in den letzten zehn Jahren drastisch gewandelt. Agenturen und Unternehmen müssen erst noch lernen, mit der neu gewonnenen Bilderflut umzugehen.
zum Artikel
Collage: 1,2 oder 3
Ausgabe 22

Klickzahl versus Kundengespräch: Ist der Außendienst ein Auslaufmodell?

Kundenbesuche vor Ort sind ein hoher Kostenfaktor. Dennoch bleibt der persönliche Kundenkontakt für viele Branchen nach wie vor unverzichtbar.
zum Artikel
Logos
Ausgabe 21

„Nur ein klein bisschen Logo“: Strategien beim Kultursponsoring

Jährlich werden zwischen € 300 und € 400 Mio. von privater Hand in die Kultur investiert. Wir untersuchen die Mechanismen und Ideologien dieses umkämpften und immer mehr professionalisierten Fördermarkts.
zum Artikel
Affe
Ausgabe 21

Meerjungfrauen, Massenhochzeiten und „Fackeln der Freiheit"

Wir stellen Ihnen einige historische Highlights der wirksamen Öffentlichkeitsarbeit vor.
zum Artikel
Briefkasten
Ausgabe 21

»Rote Karte« für unerwünschte Anrufe oder Postzustellungen?

Was das neue BDSG bewirkt und wie damit umgegangen werden sollte.
zum Artikel
Ausgabe 21

Gewinnspiele im Direktmarketing – immer ein Gewinn?

Wer Gewinnspiele als Werbemittel einsetzt, muss bestimmte Regeln befolgen – gesetzliche genauso wie psychologische.
zum Artikel
Kataloge
Ausgabe 20

Kataloge auf dem Prüfstand

Erfüllen Kataloge heute noch die Erwartungen ihrer Herausgeber? Sind sie noch die eigentlichen stummen Verkäufer?
zum Artikel
ICE
Ausgabe 20

„Weil Gesundheit auch Hautsache ist“

So wie bei dem Hersteller von Hautpflegeprodukten Vichy, werden heute überall Produkte unter dem Leitsatz der Gesundheit angeboten. Von Lebensmitteln über Kleidung bis hin zu Möbeln und Freizeitangeboten: sie ermöglichen es dem Konsumenten gesund zu leben. Warum aber erzielt diese Strategie einen solchen Erfolg?
zum Artikel
Kopf gefüllt mit Produkte
Ausgabe 19

Neuromarketing – gibt es demnächst gehirngerechtes Marketing?

Das Konsumentenverhalten zu verstehen, Bedürfnisse und Wünsche zu erkennen, ist eines der Ziele traditionellen Marketing-Researches. Psychografische und soziodemografische Daten in der Marktforschung segmentieren den Zielmarkt oft nur unzureichend. Neue Methoden der apparativen Gehirnforschung sollen nun noch besser Verhaltensmuster und Entscheidungsprozesse verdeutlichen. Das Neuromarketing befindet sich aber noch im Anfangsstadium und ist ein ganz junger Bereich der Marktforschung.
zum Artikel
Briefkästen
Ausgabe 19

Die ersten drei Sekunden entscheiden!

Man kennt das: Mal schnell die Post aus dem (Privat-)Briefkasten holen und nachsehen. Das erste Sortieren beginnt. Einige Briefe, ein Postwurfzettel, ein Faltprospekt vom Friseur, eine Wochenzeitung wie jeden Donnerstag! Gut, schlecht oder vielleicht!?
zum Artikel
Reagenzgläser
Ausgabe 17

Media-Mix – Die Vorteile einer guten Mischung

Die Experten sind sich absolut einig und zahlreiche Untersuchungen haben es bestätigt: Media-Mix-Kampagnen erhöhen nicht nur die Reichweite, sondern auch die Werbewirkung.
zum Artikel
Online-Bestellungen werden bald die Kataloge verdrängen.
Ausgabe 17

Die Quelle bleibt, nur der Fluss läuft anders

Die Zukunft des Versandhandels hat gerade erst begonnen. Wer neue Ideen entwickelt und sie an die Kunden bringt, dem gehört ein großes Stück des Einzelhandelsgeschäfts. Im Jahr 2030 werden alle Einkäufe zu 30 Prozent online abgewickelt.
zum Artikel
Logos auf dem Fussball? Die Sponsoren okkupieren bereits fast jede Werbefläche.
Ausgabe 17

Wie Sie Auswüchse und Probleme des Sportsponsorings geschickt verhindern

Der Sport hat sich in den letzten Jahren zu einem Bestandteil unseres täglichen Lebens und einem großen kommerziellen Unterhaltungsmarkt entwickelt. Sport und Sportmarketing boomen. Lesen Sie hier, was Sie beachten müssen, wenn Sie bei diesem Trend mitziehen möchten.
zum Artikel
Rainer Schlutz
Ausgabe 16

Ältere Zielgruppe will umworben sein

Bayerische Staatszeitung interviewte Rainer Schultz zum immer aktueller werdenden Trend 50plus
zum Artikel
Handys
Ausgabe 15

Jederzeit und überall mit Kunden kommunizieren

Mobile-Marketing, ein Instrument des Performance-Marketings, macht's möglich
zum Artikel
Frau
Ausgabe 15

Kreativität hat viele Gesichter.

Über Kampagnen lässt sich heftig streiten, objektiv ist keine.
zum Artikel
Frosch
Ausgabe 14

Dank Consumer Empowerment wird aus dem Frosch endlich König Kunde

Der neue Trend: Marketing für den Kunden, mit Kunden, vom Kunden
zum Artikel
Ausgabe 14

Hier wird der Marketingstratege zum Aktionskünstler

Performance-Marketing beschreibt die Durchführung einer erfolgsorientierten Marketing-Strategie, deren Ziele klar definiert, deren Umsetzung aber einem stets fließenden Prozess unterworfen ist: erfolgreiche Kampagnen-Elemente werden sofort optimiert, d.h. forciert und ausgeweitet, andere Elemente eliminiert.
zum Artikel
Kind
Ausgabe 13

Der frühe Vogel fängt den Wurm

Frühe Bindungen bieten Markenartiklern ungeahnte Chancen
zum Artikel
Hunde
Ausgabe 12

Guerilla-Maketing - ja oder nein?

Guerilla-Marketing bezeichnet die Wahl ungewöhnlicher Aktionen im Marketing, die mit einen geringen Mitteleinsatz eine große Wirkung versprechen. Dazu ist es notwendig, dass sich der Guerilla-Marketer möglichst außerhalb der klassischen Werbekanäle und Marketing-Methoden bewegt.
zum Artikel
Ebay
Ausgabe 10

Ebay: Feste Größe im Einzelhandel

Haben Sie schon einmal etwas bei Ebay verkauft, ersteigert oder zumindest mitgeboten? Wenn ja, sind Sie in guter Gesellschaft! Denn Ende 2004 summierte sich die Zahl der Nutzer des Internet-Auktionshauses auf mehr als 56 Millionen.
zum Artikel
Junge und Mädchen
Ausgabe 9

Junge Zielgruppen: Gelten die alten Regeln noch?

Bewährte Grundsätze des Dialogmarketings auf dem Prüfstand
zum Artikel
Gehirn
Ausgabe 9

Neuromarketing -

Wissenschaftler testen Verbraucherköpfe auf Markenaffinität!
zum Artikel
Zeichnung
Ausgabe 9

Die neue Lust am Erlebniskauf!

Das Thema Geiz-Kauf wird vom Erlebnis individueller Konsumenten abgelöst
zum Artikel
Mann schaut in den Spiegel
Ausgabe 9

...Kontrolle ist besser

Wie lässt sich ein Werbeerfolg effizienter messen, wie erhält man mehr Sicherheit bei der Entscheidung?
zum Artikel
Fisch
Ausgabe 8

Der USP - ein wichtiger Faktor im Dialogmarketing

Marketingexperten muss man nicht erklären, was der USP für eine Bedeutung hat im Kontext aller Kommunikations-Aktivitäten über Produkte und Leistungen. im Dialogmarketing ist er einer der wichtigsten Faktoren überhaupt. der er entscheidet über Sein und Nichtsein, insbesondere dann, wenn es um die wenigen Sekunden geht, die ein Mailing zu einem Gewinner oder Verlierer macht.
zum Artikel
Papierflieger
Ausgabe 8

>>Regulatory Affairs Manager in clinical trial applications gesucht<<

"Wie bewerbe ich mich richtig?" "100 gute Tipps für Ihre Bewerbung" "Die Bewerbung erfolgreich texten." So oder ähnlich klingen die zahlreichen Ratgeber, die dem Jobsuchenden wertvolle Tipps geben, um ein Anschreiben erfolgsversprechend zu formulieren, um sich beim Vorstellungsgespräch gut zu verkaufen und seine Kompetenzen, sowohl die fachlichen als auch die sozialen, fachgerecht zu vermarkten.Mit der Bewerbung gibt man seine Visitenkarte ab - so lautet die bekannte Regel. Doch wie steht es mit denen, die geeignete Kandidaten suchen? Die Personalchefs und Entscheider der Unternehmen? Finden sie den richtigen Ton, um ihr Unternehmen auch in einer Personalanzeige angemessen zu präsentieren?
zum Artikel
Ausgabe 8

Schönheitsideale im Wandel der Zeit

Schönheitsideale ändern sich mit der Zeit. Jede Epoche, jedes Jahrzehnt hat ganz eigene Vorstellungen darüber, was als „schön“ oder als „modern“ bezeichnet werden kann. So galt früher „dick als chick“ und heute „schlank, schlanker am schlankesten“. Extreme Gegensätze, die ihren Ursprung in der herrschenden Gesellschaft finden.
zum Artikel
Frauen
Ausgabe 8

Dove - eine Kampagne ändert das Frauenbild

Schönheitsideale entstehen nicht dadurch, dass sie irgendwann festgelegt werden. Schönheitsideale werden maßgeblich von unserer Gesellschaft beeinflusst und die Werbung ist der Spiegel unserer Gesellschaft.
zum Artikel
Texte
Ausgabe 7

Auf den Inhalt kommt es an!

Dialog-Marketing-Texte sind Überbringer von Botschaften, Informationen, Benefits. Gute Texte sind die Kombination aus Aussage, Kürze und Diktion. Auf was muss man Achten?
zum Artikel
Mailing
Ausgabe 7

Moderne Mailings

Individuell, einzigartig und interaktiv muss es sein, das moderne Mailing
zum Artikel
Marokko
Ausgabe 7

Im Dutzend billiger...

Drei Jahre nach dem Fall des Rabattgesetzes: ein Fazit
zum Artikel
Osterei
Ausgabe 6

Über erfolgreiche und erfolglose Angebote

Wenn eine Anfrage „ins Haus flattert“, ist die Chance für einen neuen Kundenkontakt gegeben. Was im ersten Augenblick wie ein potentieller „Flop“ aussieht, kann später jedoch ein großer Auftrag werden. Umgekehrt versprechen viele interessante Anfragen ein größeres Geschäft und entpuppen sich nach einem intensiven Zeiteinsatz für die Angebotserstellung als „Nullnummer“. Dies muss nicht sein, wenn man im Vorfeld die richtige Bewertung mit einer Portion Fingerspitzengefühl verbindet und ganz konzentriert wie im Folgenden vorgeht.
zum Artikel
Ausgabe 6

>>Come in and find out<<

Gefragt nach ihrem Erfolgsrezept, antwortet die Designerin in den 90er Jahren:
zum Artikel
Briefkasten
Ausgabe 6

Dialog-Marketing: Mailing

Das adressierte Mailing ist das wichtigste Medium im Dialogmarketing. Damit es ein erfolgreiches Mailing wird, sind bei der Konzeption und der Gestaltung einige Regeln zu beachten.
zum Artikel
Ausgabe 5

E-Mail-Marketing

...was Sie beim Angebot von Newslettern beachten sollten
zum Artikel
Gold
Ausgabe 5

Gesucht: Ideen, aus denen man Gold gewinnen kann

Wie er den Rest seines Lebens verbringe, wurde einst der 70-jährige George Santayana gefragt. Der überlegte nicht lange und antwortete knapp: »Mit der Zukunft.« Und er erläuterte seine Antwort wie folgt: »Die Zukunft wird nicht von Menschen gemacht, sondern von Ideen.«
zum Artikel
Marken
Ausgabe 5

Meine Marke & ich

- Marken verlieren nicht an Bedeutung
zum Artikel
Newsletter
Ausgabe 5

Neues Schlagwort: E-Mail-Marketing

Was steckt dahinter? Experten halten E-Mail-Marketing für das Top-Thema der kommenden Jahre
zum Artikel
Schiff
Ausgabe 4

Standort Deutschland

Strategien für Weitblicker gesucht
zum Artikel
Hochhaus
Ausgabe 4

"Das Sprachrohr nach außen"

Geschäftsberichte müssen nicht immer langweilig sein
zum Artikel
Bonbons
Ausgabe 4

Der Kampf um den Kunden

Alles dreht sich um den Kunden. Denn nichts ist momentan wichtiger, als mit klugen und effizienten Kundenbindungsmaßnahmen in die Zukunft zu investieren
zum Artikel
Ausgabe 3

Ungezwungen oder eher solide?

Die Lebensgewohnheiten der Konsumenten sind einem ständigen gesellschaftlichen Wandel unterworfen. Industrie und Handel sind gezwungen, ihr Warenangebot und ihre Marketingstrategien vorausschauend diesen Veränderungen anzupassen.
zum Artikel
Bahnhof
Ausgabe 3

Den Anschluss nicht verpassen

Zyklisch oder antizyklisch werben, eine Frage der Marktstellung
zum Artikel
Einkaufen
Ausgabe 3

Das Erfolgsrezept von Aldi & Co.

Warum Discounter bei Verbrauchern so beliebt sind
zum Artikel
Tassen
Ausgabe 2

Unternehmenskultur

Fakten - Faktoren - Bewertungen
zum Artikel
Spiel des Wissens
Ausgabe 2

Wer mehr weiß, ist einen Schritt voraus

Geistiges Kapital: ein schwer greifbarer Wirtschaftsfaktor
zum Artikel
Pinnwand
Ausgabe 2

Mitarbeiterzeitschriften

Motivation geht nicht ohne Information
zum Artikel
Ice-Tigers
Ausgabe 1

Verkaufsförderungsmaßnahmen - unverzichtbar und vielfältig

Ein beliebtes und effektives Mittel zur Absatzsteigerung sind verkaufsfördernde Maßnahmen. Denn mit den richtigen Aktionen kann ein Unternehmen seinen Bekanntheitsgrad erhöhen, Sympathie wecken, bereits vorhandene Kunden binden, neue Zielgruppen erschließen, sich positiv in Erinnerung bringen sowie seine Kompetenz und seine Produkte darstellen.
zum Artikel
Fische
Ausgabe 1

Kundenbindung

Schlagwort oder Strategie?
zum Artikel
Journal
Ausgabe 1

So bleibe Sie in Kontakt

Kundenzeitschrift im Marketing-Mix
zum Artikel