Standort Deutschland

Strategien für Weitblicker gesucht

Schiff
»Das Schiff geht nicht immer wie der Steuermann will« (Deutsches Sprichwort)

Alles Wichtige kommt ebenso unvorhergesehen wie unvorhersehbar. Einige Veränderungen kündigen sich an, andere kommen wie ein Schlag von oben. Hochwasserkatastrophen zum Beispiel. Was die Wirtschaft jetzt braucht, ist eine Initialzündung. Eine, die von allen Medien positiv aufgenommen wird. Eine wichtige Veränderung, eine Erneuerung. Was kann das für eine sein? Wenn deutsche Arbeitgeber heute in ihre Leistungen investieren würden, um Produkte zu verbessern, dann können Arbeitsplätze entstehen. Das wäre eine gute Nachricht, die andere mitziehen würde.

 

Wenn aber die Unternehmer den Standort Deutschland verlassen, um Produktionskosten zu sparen, müssen sie wissen, dass Menschen erst dann wieder anfangen zu konsumieren, wenn ihr Sicherheitsbedürfnis befriedigt wird. Dazu gehört als Erstes das sozial gesicherte Umfeld und das ist mit dem Job, dem Einkommen, verbunden. Produkte verändern, neue entwickeln, Ideen verfolgen, positiv kommunizieren. Es ist eigenartig. Als die Wirtschaft brummte, waren die Produktentwickler gefragte Leute. Doch jetzt und gerade jetzt ist die Erneuerung so wichtig. Nur wer seine Leistungen renoviert, ist ein Erneuerer. Agieren heißt die Lösung, reagieren bedeutet Rückschritt. Und den will keiner machen. Neue Produkte schaffen das so wichtige Vertrauen, welches der Markt braucht. Neue Produkte sind die beste Voraussetzung, aus dem Vergleichskampf herauszukommen. Es gibt Zeiten, da muss man handeln. Sie sind da. Jetzt gilt es, Wichtiges von Unwichtigem zu trennen. Jeder sollte wissen, dass viele Dinge unwichtig sind und wenige wichtig. Den Wichtigen gilt die Konzentration in diesen Zeiten. Zeiten der Krisen sind wichtige Zeiten der Innovationschancen. Die Verbraucher werden zunehmend kritischer gegenüber allem Hergebrachten, werden aber auch zunehmend aufgeschlossener für grundsätzlich Neues. Wenn der Mitbewerber durch andere Einflüsse geschwächt wurde, ist die Phase der systematischen Angebotserneuerung gekommen.

Kreativität wächst nicht von alleine, sie braucht den Nährboden eines guten Betriebsklimas

Vertrauen ist für alle Unternehmen das größte Betriebskapital. Die Menschen in dem Betrieb wollen genauso auf einem sicheren Boden stehen, wie das Unternehmen selbst und wollen wissen, wohin der »Zug geht«. Jede Neuheit wird mit starkem Eigeninteresse verknüpft.

 

Wenn es das Eigeninteresse ist, welches in Motivation für die Firma mündet, bekommt die Wirtschaftskraft Schub. Wenn es jenes Eigeninteresse ist, welches naheliegend ist, dann schlägt das Ruder um. Die Motivation ist dahin. »Wie lange sitze ich noch im Boot?«, fragt sich der Mitarbeiter. Oder: »Wann kommt die Kündigung?« Wer den Betrieb geistig schon verlassen hat oder in Gedanken vom Ruhestand träumt, hat aufgehört mitzuarbeiten.

Jede Neuerung mitteilen

Wo kein Inhalt ist, gibt es keine Formen. Wenn ein Unternehmer seinen Mitarbeitern die Inhalte vermittelt, die er inszeniert, wenn er die Ziele nennt, Perspektiven aufzeigt und geplante Maßnahmen ankündigt, die das Unternehmen voranbringen, hat er sie auf seiner Seite. Wie das geht? Ganz einfach. Eine Mitarbeiterzeitung, eine Ansprache, ein Informationsblatt, ein E-Mail-Brief usw.

 

Motivation heißt, den Grund verstehen für das, was man tut. Motivation ist alles, um etwas gut bewerkstelligen zu können. Es gilt heute, das Selbstbewusstsein der Mitarbeiter im Betrieb gezielt zu fördern, um den Leistungsschub zu entfachen, der für die Aufschwungphase benötigt wird. Aber eines ist besonders wichtig: der Blick nach innen ist deshalb notwendig, weil man seine Stärken dann gezielt einsetzen und die Schwächen besser neutralisieren kann.

 

Ideen braucht jeder, der etwas anfangen will. Sei es eine Geschäftsidee, sei es eine Verbesserung oder Erneuerung. Alle Produkte sind davon betroffen. Warum also nicht jetzt die Produktentwicklung vorantreiben, mit der ich morgen auf den Markt gehe. So viel ist geschehen, viele Veränderungen haben stattgefunden, während Deutschland schlief. All das zusammen in eine Ideensammlung und der Prozess der Erneuerung kann beginnen.

09.07.2012
03:11